Archive of posts tagged dance macabre

Freising: TRIO INVENTO „Elektrisiert“

18. April 2015
19:30

Christine Sedlmeier, Christina Leimgruber, Eva Heitzinger Blockflöten

Konzertprogramm:32d2b02223

Dorothée Hahne (*1966) dance macabre
Vincenzo Ruffo (ca. 1508-1587) La Gamba in basso e soprano
Kazimierz Serocki (1922-1981) Arrangements
Cipriano de Rore (1516-1565) Tutto’ l dì piango – Lasso, che pur
Marco Uccellini (ca. 1603-1680) Aria sopra la Bergamasca
Wojtek Blecharz (*1981) Airlines
Guillaume Dufay (ca. 1397-1474) Vergene bella, che di sol vestita
Johannes Ciconia (ca. 1370-1412) Una Panthera
Nick Roth (*1982) A Way A Lone A Last
Marios Joannou Elia (*1978) Staubzucker

Einen reizvollen Mix aus elektrisierend-pulsierenden Klängen der Neuen und ruhig-fließenden Stücken der Alten Musik erwartet die Zuhörer, wenn Christine Sedlmeier, Christina Leimgruber und Eva Heitzinger zu ihren Instrumenten greifen. Weiterlesen »

BLOCK4

Recorder Quartett aus London

Emily Bannister , Lucy Carr, Katie Cowling , Ria Smith

Uraufführung in Großbritannien „dance macabre“ 2014

Website BLOCK4

Augsburg: real time slow motion – Duo Recordronik – Blockflöten & Elektronik

20. März 2015
20:00

recordronicElisabeth Haselberger und Petra Wurz (Blockflöten und Elektronik)
EMERGE und Gerald Fiebig (Elektronik)

Konzertprogramm:

Klaus Hollinetz „Islands and Streams“ (2006)
Periklis Liakakis „Dist(ohr)tion“ (2010)
Christoph Cech „Domina Domina“ (2008)
Dorothée Hahne „dance macabre“ (2006)
Agostino Di Scipio „4 variazioni sul ritmo del vento (1995)
Fabrizio de Rossi Re „Salse per Gru, Anatre, Pernici, Tortore, Colombacci, Colombi e diversi Ucelli“ (1993)
EMERGE Neues Werk (2015, UA)
Gerald Fiebig Neues Werk (2015, UA)

Das DUO RECORDRONIK – Elisabeth Haselberger & Petra Wurz beschäftigt sich seit seiner Gründung im Jahr 2002 mit der Hybridwelt von Blockflöten und Elektronik. Die beiden Musikerinnen verschmelzen in ihrer gemeinsamen interpretatorischen Arbeit Erfahrungen aus der komponierten Neuen Musik, Improvisation, elektro-akustischen und elektronischen Musik.

In KOOPERATION mit der Veranstaltungsreihe echokammer Weiterlesen »

Graz (A): Bachelor Konzert Lisa Zink

1. Oktober 2014
17:00

kug_blau-schwarz_webrgb.

.

.

Im Rahmen Ihres Bachelor-Diplomkonzerts wird „dance macabre“ für Blockflöte und Live-Elektronik von Lisa Zink an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz aufgeführt.

Ort:

Universität für Musik und darstellende Kunst Graz

Sankt Leonhard, 8010 Graz, Österreich

Birmingham (UK): Birmingham International Recorder Festival

2. November 2014
13:30bis14:20

ChrisOrton_NathanMcDowellVom 1. bis 2. November 2014 findet das Birmingham International Recorder Festival statt. Unter den Highlights des Festivals findet sich am 2. November die Veranstaltung ‘Performing with Electronics’ Taster Session mit Chris Orton als auch ein Konzert mit folgendem Programm:

Hahne – dance macabre, Fabrizio de Rossi Re – Salse per Gru, Anatre, Pernici, Tortore, Colombacci, Colombi e Diversi Uccelli, Fausto Romitelli – Seascape, Giorgio Tedde – Austro, Hahne – Luscinia

Ort:

Recital Hall, Birmingham Conservatoire
Birmingham City University
Paradise Place
Birmingham
B3 3HG
United Kingdom

Graz: Styriate Launchkonzert #9 – Block4

17. Juli 2014
19:00
Recorder Quartet BLOCK4

Recorder Quartet BLOCK4

Launchkonzert #9

BLOCK4 – Maschinenmusik

Meijering: Een Paard met 5 Poten
Teruggi: Gestes Anciens
Blecharz: Airlines
Hahne: Dance Macabre
Meijering: Sitting Ducks

Aus London eingeflogen kommen die vier am Royal College of Music studierenden Engländerinnen. In ihrem Programm loten sie dabei die Möglichkeiten der Blockflöte aus, die vor allem in Kompositionen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts mehr zu bieten hat, als man vermuten würde.

logo_styriartePreis: EUR 18
Ort: Styriarte Festival Graz (A)

Trio KAZE

www.triokaze.com

Anna Stegmann, Miako Klein, Yoshiko Klein

Uraufführung „dance macabre“ Trioversion 2014, Köln, Achtbrückenfestival

Bozen (I): eLab / in concert 2 eLab – electroacoustic laboratory“ beim 40. Festival zeitgenössischer Musik Bozen

1. Juni 2014
20:00

Konzertprogramm für „eLab_electroacoustic laboratory/in concert 2
4. Juni, 20 Uhr, Konzertsaal Benedetti-Michelangeli, Konservatorium Bozen

eLab-konzertprogramm_final

Köln: Acht Brücken Festival | Trio KAZE | UA Dance macabre – Trioversion

4. Mai 2014
22:00bis23:00

Trio_KAZE_KM106518Programm: ua. Dorothée Hahne: „dance macabre“ (Uraufführung Trioversion)

Die Erinnerung an quietschende Blockflöten zu Grundschulzeiten lässt das Trio KAZE rasch vergessen, wenn es mit Alt- und Kontrabassblockflöten Musik aus Mittelalter und Renaissance mit zeitgenössischer Musik eigenwillig und eigenständig kombiniert. Weiterlesen »