Archive of posts tagged Dorothée Hahne

Zürich (CH): Kammerchor ZHdK – Totentanz

24. November 2022
19:30bis20:30

Totentanz • Werke von Leonhard Lechner, Dorothée Hahne und Hugo Distler

Kammerchor ZHdK

Programm:

Leonhard Lechner (um 1553–1606)
Deutsche Sprüche von Leben und Tod

Dorothée Hahne (*1966)
Dance Macabre Weiterlesen »

Kompositionen für und mit Blockflöte

Ergänzend zum Vortrag beim 24. ERTA-Kongress 2022 über meine Kompositionen für Blockflöte gibt es hier eine Übersicht.

Alle Werke mit Live-Elektronik, mit Ausnahme der rein instrumentalen Werke als auch den beiden Werken mit Playback, werden mit Max/MSP Patches, die zusammen mit den Noten erhältlich sind, realisiert. Einige Kompositionen sind in der edition newsic veröffentlicht, weitere werden folgen und sind auch schon Anfrage erhältlich. Die Komposition “Gestern- Heute – Morgen” wurde im Carus-Verlag veröffentlicht. Die Werktitel verlinken auf weitere Informationen im Werkverzeichnis Weiterlesen »

Bad Neuenahr-Ahrweiler (D): Orgelkonzert

18. September 2022
17:00
Annakapelle in Bachem
Pfarrweg 2, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
18.09.2022 – 17:00 Uhr | Konzert
 

Programm

Komponistin / Komponist Komposition Musikerin / Musiker und weitere Mitwirkende
  Lied „Befiehl du deine Wege“ Gertrud Stahl (Sopran)
Matthias Gampe (Orgel)
Timo Böcking „Er wird’s wohlmachen“ – Choralphantasie über „Befiehl du deine Wege“ Matthias Gampe (Orgel)
Dorothée Hahne Gestern – heute – morgen Matthias Gampe (Orgel)
  Lied „Nun bitten wir den heiligen Geist“ Gertud Stahl (Sopran)
Matthias Gampe (Orgel)
Peter Michel Hamel Et exspecto Matthias Gampe (Orgel)
  Lied „Nun danket alle Gott“ Gertrud Stahl (Sopran)
Matthias Gampe (Orgel)
Johann Matthias Michel Phantasie über den Choral „Nun danket alle Gott“

 

Augsburg: Zeitfestival – danse macabre

23. November 2019
19:00

Konzert mit Text und Tanz

Was schreckt uns am meisten? Das endgültige Aus durch den Tod?
Wie wäre es mit folgendem Gedanken, Luigi Nono folgend:
Der Tod schließt nicht, sondern verwandelt.
Er segelt zwischen Räumen und Zeiten, die sich auf andere Weise öffnen.
Dieser Abend beleuchtet den Moment des Sterbens, das Diesseits und das Jenseits mit Musik und zeitgenössischem Tanz, mit Auszügen aus Ligetis „Le grand macabre“ und Senecas Worten in stoischer Todeserwartung. Ein Abend im Spiel mit Zuständen, Ereignissen und Prozessen, würdevoll ernst und gleichzeitig zutiefst humorvoll komisch – in jedem Fall überraschend.

Weiterlesen »

Rouen (F): B’Rock Orchestra & D. Oberlinger: De vivaldi di a cage

22. November 2018
20:00

DE VIVALDI A CAGE
Jeudi 22 Novembre 2018 – 20h00

B’ROCK ORCHESTRA & DOROTHEE OBERLINGER

Rouen, Chapelle Corneille
Jeudi 22 novembre 2018, 20h

Hildegard Von Bingen Antiphon O Ecclesia
Dorothee Hahne Commentari 3 (2000)
Antonio Vivaldi Weiterlesen »

Zürich: Zeitfestival – danse macabre

12. April 2018
19:30bis21:00

zeitfestival-bannerKonzert, Texte, Tanzperformance

Werke von Carlo Gesualdo, Johann Sebastian Bach, Franz Schubert, Philipp Glass, Dorothée Hahne und Arvo Pärt. Weiterlesen »

Altenberge: Klangkonzert “Musische Experimente”

5. Mai 2017
19:00

Konzert-Dorothee Hahne Weiterlesen »

Neuss: Mehr Musik machen – Workshop

11. Februar 2017
14:00bis17:00

14753964_10210947009610835_4754503878946423113_oWorkshop: Mehr Musik machen!
mit Mirjam von Jarzebowski und Dorothée Hahne

Für Kulturmanager, Konzertveranstalter, Dozenten an Musikschulen, Musiker, Leiter von musikalischen Ensembles und alle Interessierten. Weiterlesen »

WDR 2 Stichtag: Theophanu – Europas unbekannte Herrscherin

15. Juni 2016
09:40bis09:45
18:40bis18:45

Dorothée Hahne: Theophanu | ensemble newsicHeute vor 1025 Jahren starb die Kaiserin Theophanu, deren Grabstätte sich in der Kölner St. Pantaleon Kathedrale befindet. Die Journalistin Claudia Friedrich erinnert in Ihrem Miniaturportrait (WDR2 Stichtag) an Europas unbekannte Herrscherin mit Ausschnitten aus meinem Theophanu Konzert, das im Jahr 2000 in St. Pantaleon uraufgeführt wurde.

Die Sendung WDR2 Stichtag ist hier als Podcast hörbar