Archive of posts tagged commentari III

SRF2 Kultur (CH): Classical & Jazz Talents: Lucerne Festival: Debut Lea Sobbe

16. September 2021
20:00

Wie eine Blockflöte funktioniert, wissen wir (fast) alle. Und doch werden wir dann in grösstes Erstaunen versetzt, wenn wir der Blockflötistin Lea Sobbe beim Spielen zuhören. Denn sie kann, was nur wenige können: Ihr Instrument zum Fliegen bringen.Die 1994 in Trier geborene, zurzeit aber in Basel lebende Musikerin überzeugt mit ihrem Spiel derart, dass sie bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten hat, unter anderem beim Lucerne Festival den renommierten «Prix Credit Suisse Jeunes Solistes»

Weiterlesen »

Luzern (CH): Debut Prix Credit Suisse Jeunes Solistes – Lea Sobbe

17. August 2021
12:15

Lea Sobbe | Halldór Bjarki Arnarson

Lea Sobbe Blockflöte
Halldór Bjarki Arnarson Cembalo
Martin Reck Electronics

Die Blockflöte: Ist sie nur ein Kandidat für die Alte Musik? Die 1994 in Trier geborene Lea Sobbe, die gerade ihr Masterstudium an der Schola Cantorum Basiliensis absolviert, trat beim «Prix Credit Suisse Jeunes Solistes» den Gegenbeweis an, gewann den begehrten, mit 25.000 CHF dotierten Nachwuchspreis und darf sich nun obendrein mit einem Debut-Rezital bei Lucerne Festival vorstellen. Dabei experimentiert sie mit verschiedenen Blockflötentypen vom Mittelalter bis zur Moderne und spürt der Frage nach, wie viel Wiederholung es braucht, um die vollkommene musikalische Freiheit, um Lust und Spielfreude zu erlangen. Zeitgenössische Stücke mit Live-Elektronik kombiniert sie in ihrem Programm mit Improvisationen und frühbarockem Repertoire, das sie gemeinsam mit ihrem Kammermusikpartner am Cembalo, dem Isländer Halldór Bjarki Arnarson, aufführt. «Gross-artig, gewagt, schön, fliessend, berührend», so beschreibt Noémi L. Robidas, die Jury-Präsidentin des «Prix Credit Suisse Jeunes Solistes» 2021, ihren Eindruck von Lea Sobbes Spiel und Programmkonzeption

Konzertprogramm «once:more» Weiterlesen »

Dartington (UK): Pleasures and Passions – Jill Kemp

3. August 2021
17:00

Jill Kemp – Blockflöte

Konzert Programm:

Hildegard von Bingen O Ecclesia (Sequence dedicated to St Ursula)
Dorothée Hahne        Commentari III 
JS Bach                     Sarabande and Gigue from Suite No 2 in D minor BWV 1008
GP Telemann              Fantasia 3 Weiterlesen »

Seoul (KR): Diplom Konzert – Sarah Cho

4. Mai 2021
18:00

Diplom-Konzert: Sarah Cho (Klasse Kyuri Kim)

Programm:

Tre fontane (mit Djembe)
J. S. Bach: Sonata in g moll BWV 1020
J. M. Hotteterre:  Premier Livre Op. 5 No.2
William Babell:  Concerto in D
D. Hahne: commentari III
 
Sarah Cho, Blockflöte

Ort: Lee Kang Suk Hall, Korea National University of Arts, Seoul
4. Mai 2021, 18 Uh Weiterlesen »

Essen: Oberlinger/Kofler

17. Juni 2020
20:00

Programm:

Johann Sebastian Bach
Sinfonia aus der Kantate “Wir danken dir Gott, wir danken dir”, BWV 29
(bearbeitet von Harald Feller für Orgel)
Hildegard von Bingen
Antiphon “O ecclesia”
Dorothée Hahne
“Commentari III” für Blockflöten und Elektronik Weiterlesen »

Deutschlandfunk: Das Lied von Bratsche und Flöte

9. Mai 2020
20:00
17. Mai 2020
21:05
20. Dezember 2020
02:05

Livestream: Von Mittelalter bis Gegenwart

Der Bratscher Nils Mönkemeyer und die Flötistin Dorothee Oberlinger geben jetzt ihr gemeinsames Konzert im Deutschlandfunk Kammermusiksaal in Köln. (Simone Wien, Deutschlandfunk)

Das Lied von Bratsche und Flöte

Ihr Abschlusskonzert beim Kammermusikfestival „Klassik für Alle“ in Bonn ist wegen der Coronakrise ausgefallen. Im Kammermusiksaal des Deutschlandfunk spielen sie es – nur fürs Radio- und Streamingpublikum: Nils Mönkemeyer, Bratsche, und Dorothee Oberlinger, Flöte. Herzlich willkommen beim Open-up-Konzert!

Am Mikrofon: Sylvia Systermans

Weiterlesen »

NDRkultur: Foyerkonzert Bach, Telemann, Hahne

3. Mai 2020
18:00
Foyerkonzert – Mit der Blockflötistin Dorothee Oberlinger

Sonntag, 03. Mai 2020, 18:00 bis 19:00 Uhr

Ein NDR Kultur Foyerkonzert ohne Publikum – an sich undenkbar. Aber in diesen Zeiten heißt es: watt mutt, dat mutt.

Die Blockflötistin Dorothee Oberlinger spielte am 8. April im Rolf-Liebermann-Studio des NDR in Hamburg ein Programm von riesiger Bandbreite und zeigte ihr geradezu phantastisches Können auf zahlreichen verschiedenen Flöten. Teils sogar auf mehreren Flöten gleichzeitig oder auch mit elektronischen Effekten. Von Musik der Hildegard von Bingen über Bach und Telemann bis zu aktuellster Musik von Dorothée Hahne, die für Dorothee Oberlinger komponiert worden ist.

Dabei gab es spannende Gesprächsthemen en masse. Im Gespräch mit Ludwig Hartmann plauderte die gefeierte Flötistin über Musik, Corona und Karriere.

Eine Sendung von Ludwig Hartmann

Quelle: NDRkultur

Magdeburg: Solissimo I – 25. Magdeburger Telemann-Festtage

25. Magdeburger Telemann-Festtage wurden abgesagt

Mit Telemann durch Europa

Dorothee Oberlinger, Blockflöte

Georg Philipp Telemann
5 Fantasien aus den 12 Fantasies à Travers. sans Basse (TWV 40:2, 8, 9, 12, 13)

Hildegard von Bingen
Antiphon „O Ecclesia“

Dorothee Hahne
Commentari III Weiterlesen »

Münster (D): ” Kammermusik im Rüschhaus – Lea Sobbe

29. Februar 2020
20:00

Konzert Programm:

u.a.
Dorothée Hahne: commentari III

Lea Sobbe – Blockflöte

Ort: Haus Rüschhaus, Am Rüschhaus 81, 48161 Münster
29. Februar 2020 20 Uhr