Archive of posts tagged Traumzeit-Festival

Kulturspiegel: Das Blockflöten Ensemble Trio aXoloT

30. Juni 2011
19:00bis20:00

To listen you must install Flash Player. Visit Internetradio.de for more info.

Am 2. Juli 2011 gastiert das Blockflöten ensemble Trio aXoloT beim Traumzeit Festival in der Duisburger Kraftzentrale mit seinem Programm „Grenzklänge –  der Klang der Zeit“. Als Vorgeschmack sendet der Kulturspiegel eine Wiederholung der  Sendung vom Januar 2011 mit der Uraufführung des Programms in Münster:

Die 3 Musikerinnen, die sich während Ihres Studiums in Amsterdam kennenlernten, widmen sich seit 2007 als Ensemble der Aufführung von Alter als auch Neuer Musik. In enger Zusammenarbeit mit Komponisten und Komponistinnen sind seitdem mehrere Werke für die Triobesetzung entstanden. Zu Hören gibt es im Kulturspiegel Aufnahmen aus dem Repertoire des Trios als auch Livemitschnitte aus Ihrem neuen Konzertprogramm „Grenzklänge – der Klang der Zeit“, das am 21. Januar 2011 in Münster mit der Uraufführung der Auftragskomposition „Interferences of inner voices“ von Dorothée Hahne eine erfolgreiche Premiere feiern konnte. Weiterlesen »

Duisburg: Traumzeit Festival – Trio aXolot – Grenzklänge

2. Juli 2011
23:00

Das Blockflöten Ensemble Trio aXolot aus Amsterdam mit Werken von Dorothée Hahne, Hildegard von Bingen, Aliona Yurtsevich, Thorsten Töpp

Ausführende: Trio aXolot: José Bode | Yoshiko Klein | Anna Stegmann [Blockflöten] | Dorothée Hahne [Live-Elektronik]

Programm:

Dorothée Hahne (*1966): “Interferences of inner voices” für 3 Instrumente & Live-Elektronik
Hildegard von Bingen (1098-1179): Bearbeitungen Trio aXolot
Anonymus (spätes 13. Jahrhundert): Beata Viscera / Ave Mundi Rosa
Aliona Yurtsevich (*1970): TREE-study VII für Blockflötentrio und 6 Kanal Elektronik
Thorsten Töpp (*1966): Offshore! (UA) für Blockflötentrio & Live-Elektronik

Weiterlesen »

Duisburg: Traumzeit-Festival – commentari

5. Juli 2009
18:00bis19:15

Dorothée Hahne: commentari

Konzert für Blockflöten, Didgeridoo & Live-Elektronik

beim Traumzeit-Festival – Festival am Hochofen

commentari überschreibt das Konzertprojekt der Komponistin Dorothée Hahnee. Die Jungfrauen-Legende der heiligen Ursula in der Vertonung von Hildegard von Bingen wird in 5 Teilen gemeinsam mit mittelalterlichen Liedern aus dem Codex Levi und Codex las Huelgas kommentiert. Die beiden Musikerinnen spannen mithilfe mittelalterlicher und moderner Blockflöten, archaischen Didgeridooklängen und einer computerunterstützten Raumklang-Live-Elektronik einen musikalischen Bogen über Jahrhunderte.

Das Traumzeit Festival findet mit einem traumhaft schönem und vielseitigen Programm vom 3. bis 5. Juli statt.

Ort:
Landschaftspark Duisburg-Nord
Gebläsehalle
Emscherstraße 71
Duisburg D 47137

Kontakt:
Traumzeit Festival
+49 203 429 1919
festivalbuero[ät]duisburg-marketing.de
http://www.traumzeit-festival.de