Hallein (A): TRIO INVENTO “Elektrisiert”

13. Juni 2015
18:00

Christine Sedlmeier, Christina Leimgruber, Eva Heitzinger Blockflöten

Konzertprogramm:Trio InVento

Dorothée Hahne (*1966) dance macabre
Vincenzo Ruffo (ca. 1508-1587) La Gamba in basso e soprano
Kazimierz Serocki (1922-1981) Arrangements
Cipriano de Rore (1516-1565) Tutto’ l dì piango – Lasso, che pur
Marco Uccellini (ca. 1603-1680) Aria sopra la Bergamasca
Wojtek Blecharz (*1981) Airlines
Guillaume Dufay (ca. 1397-1474) Vergene bella, che di sol vestita
Johannes Ciconia (ca. 1370-1412) Una Panthera
Nick Roth (*1982) A Way A Lone A Last
Marios Joannou Elia (*1978) Staubzucker
Weiterlesen…

Freising: TRIO INVENTO “Elektrisiert”

18. April 2015
19:30

Christine Sedlmeier, Christina Leimgruber, Eva Heitzinger Blockflöten

Konzertprogramm:32d2b02223

Dorothée Hahne (*1966) dance macabre
Vincenzo Ruffo (ca. 1508-1587) La Gamba in basso e soprano
Kazimierz Serocki (1922-1981) Arrangements
Cipriano de Rore (1516-1565) Tutto’ l dì piango – Lasso, che pur
Marco Uccellini (ca. 1603-1680) Aria sopra la Bergamasca
Wojtek Blecharz (*1981) Airlines
Guillaume Dufay (ca. 1397-1474) Vergene bella, che di sol vestita
Johannes Ciconia (ca. 1370-1412) Una Panthera
Nick Roth (*1982) A Way A Lone A Last
Marios Joannou Elia (*1978) Staubzucker

Einen reizvollen Mix aus elektrisierend-pulsierenden Klängen der Neuen und ruhig-fließenden Stücken der Alten Musik erwartet die Zuhörer, wenn Christine Sedlmeier, Christina Leimgruber und Eva Heitzinger zu ihren Instrumenten greifen. Weiterlesen…

Wolfenbüttel: Preisträgerkonzert Jugend Musiziert NI TelePartY

3. Mai 2015
16:00

LMA-NIKonzert der Preisträgerkonzert des Landeswettbewerbs Jugend Musiziert Niedersachsen 2015

Programm (u.a.): Tabea Wink (1. Preis, 25 P.) spielt von

Dorothée Hahne: “TelePartY” für Altblockflöte & Live-Elektronik

(Auftragswerk des Deutschen Musikrats für das Projekt “Impulse – Junge Interpreten/Neue Musik!” für Tabea Wink)

Das Konzert wird vom NDR aufgezeichnet und am 6. Juni um 20:05 im Rahmen der Sendung “Musikland Niedersachsen” ausgestrahlt.

Weiterlesen…

Braunschweig: TeleParty Preisträgerkonzert Jugend Musiziert

21. Februar 2015
16:00

Jugend MusiziertAm 23. Januar 2015 wurde beim Regionalwettbewerb Jugend Musiziert in Braunschweig die Komposition “TeleParty” für Altblockflöte & Live-Elektronik uraufgeführt, die im Auftrag des Projektes des Deutschen Musikrats “Impulse – Junge Interpreten/Neue Musik!” für die Flötistin Tabea Wink komponiert wurde.  Tabea Wink, die mit Höchtpunktzahl mit einem ersten Preis ausgezeichnet wurde, wird die Auftragskomposition beim Preisträgerkonzert am Samstag, den 21. Februar 2015 um 16:00 Uhr in der Dornse des Braunschweiger Altstadtrathauses aufführen.

Ort: Dornse des Altstadtrathauses, Altstadtmarkt 7, 38100 Braunschweig

Augsburg: real time slow motion – Duo Recordronik – Blockflöten & Elektronik

20. März 2015
20:00

recordronicElisabeth Haselberger und Petra Wurz (Blockflöten und Elektronik)
EMERGE und Gerald Fiebig (Elektronik)

Konzertprogramm:

Klaus Hollinetz „Islands and Streams“ (2006)
Periklis Liakakis „Dist(ohr)tion“ (2010)
Christoph Cech „Domina Domina“ (2008)
Dorothée Hahne „dance macabre“ (2006)
Agostino Di Scipio „4 variazioni sul ritmo del vento (1995)
Fabrizio de Rossi Re „Salse per Gru, Anatre, Pernici, Tortore, Colombacci, Colombi e diversi Ucelli“ (1993)
EMERGE Neues Werk (2015, UA)
Gerald Fiebig Neues Werk (2015, UA)

Das DUO RECORDRONIK – Elisabeth Haselberger & Petra Wurz beschäftigt sich seit seiner Gründung im Jahr 2002 mit der Hybridwelt von Blockflöten und Elektronik. Die beiden Musikerinnen verschmelzen in ihrer gemeinsamen interpretatorischen Arbeit Erfahrungen aus der komponierten Neuen Musik, Improvisation, elektro-akustischen und elektronischen Musik.

In KOOPERATION mit der Veranstaltungsreihe echokammer Weiterlesen…

Kingston (CA): Solo Virtuoso Recorder with Electronics – Vinzent Lauzer

28. November 2014
20:00

img_VincentNew Music Kingston is thrilled to be presenting the Kingston premiere of Breakthrough Artist of the Year (2012 Opus Awards), Vincent Lauzer,  virtuoso recorder player from Montréal.  A prize winner many times over, he was most recently  awarded the Prix Guy-Soucie for best performance of a Québec work by Patrick Mathieu at the Prix d’Europe  2013… 2012, First Prize during the Stepping Stone of the Canada Music Competition and the Career Development Award from the Women’s Musical Club of Toronto … 2010, 1st prize in the first Mathieu-Duguay Early Music Competition held at the Lamèque International Baroque Music Festival … 1st Prize and the Audience Appreciation Prize in the 3rd Montreal International Recorder Competition … best Canadian Recorder Player Prize … Montreal Baroque Prize for Audaciousness and Musicality in the Galaxie-CBC Rising Stars Competition during the Montreal Baroque Festival in 2007. Vincent has performed with the series Clavecin en concert and with the ensembles Les Idées Heureuses, Arion, and La Bande Montréal Baroque. He  is also a founding member of the ensemble Recordare, which was one of the five finalists in the Early Music America/Naxos Recording Competition. He has toured and recorded extensively with the recorder quintet Flûte Alors! His Kingston program will include performances on recorders of all sizes with the addition of electroacoustic material… you will be amazed! Vincent will also be presenting a workshop/demonstration on Saturday morning, November 29… more information to follow.

Venue: Isabel Bader Centre for Performing Arts, 390 King St W, Kingston, ON K7L 2X4, Kanada, Telefon:+1 613-533-2424

BR: Sehen statt Hören – Tanz trifft Gebärdensprache

4. Oktober 2014
10:00bis10:30

Die  Tanztheaterproduktion “Hexen GmbH” mit dem inklusiven Tanzprojekt tanzbar_bremen war im vergangenen Jahr eine sehr bewegende, schöne und fruchtbare Erfahrung. Im Besonderen gilt das auch für die spannende Zusammenarbeit mit der gehörlosen Tänzerin und Gebärdensprachdozentin Doris Geist. Das Bayerische Fernsehen hatte u.a. die “Hexen GmbH” besucht und am 4. Oktober 2014 in der Sendung “Sehen statt Hören” – Tanz trifft Gebärdensprache darüber berichtet. Der Beitrag kann mit einem Klick auf das Bild unten in der BR-Mediathek angesehen werden.

HexenGmbH-BR04102014

Ludwigshafen: tanzbar_bremen @ no ballet – 9th International Choreography Competition 2014

20. November 2014bis23. November 2014

noballet2014Schöne und spannende Nachrichten:

tanzbar_bremen ist vom 20.11. bis zum 23.11.2014 mit einem Ausschnitt aus “Hexen GmbH” zu dem internationalen Choreographiewettbewerb “No Ballet” nach Ludwigshafen eingeladen.

Eine große Auszeichnung für das Projekt für Zeitgenössischen Tanz für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung, denn nur 16 Gruppen aus über 350 Einsendungen aus der ganzen Welt wurden für diese Einladung von einer rennomierten Jury ausgewählt.

Alle Informationen zum Wettbewerb hier

Neubrandenburg: Jugend Musiziert – Sonderwettbewerb Wespe 2014

27. September 2014
09:40
28. September 2014
10:30

WESPE – „Wochenenden der Sonderpreise“, findet seit 2008 im Anschluss an den Bundeswettbewerb “Jugend musiziert” statt, ein exklusives Angebot ausschließlich für Bundespreisträgerinnen und –preisträger “Jugend musiziert”.

Mehr als im Bundeswettbewerb “Jugend musiziert” geht es bei WESPE darum, das instrumentale Können in den Dienst der Musik zu stellen und sich noch nicht aufgeführten, weniger bekannten oder besonders schwierig zu interpretierenden Werken des 20. und 21. Jahrhunderts zu widmen. Bei WESPE ist der mündige Künstler gefragt!

Jugend Musiziert“Jugend musiziert” will die besten jungen Interpreten zur Auseinandersetzung mit Unbekanntem und zum Wagnis des Neuen ermuntern. Produktive Neugierde und Kreativität sollen gefördert werden. Dabei spielt neben dem Wettbewerbs- auch der Begegnungscharakter eine wichtige Rolle: Hier treffen sich unter dem gemeinsamen Nenner eines bestimmten Sonderpreises unterschiedliche Besetzungen und alle Altersgruppen

Im diesjährigen Wettbewerb wird Sophia Schambeck mit “commentari III” teilnehmen.

Ort:

Regionale Schule Mitte “Fritz Reuter”
Katharinenstrasse 1
10733 Neubrandenburg

Update: Sophia Schambeck wurde mit einem Sonderpreis in der Kategorie “beste Interpretation des Werks einer Komponistin” ausgezeichnet. Das Preisträgerkonzert fand am 28.0.2014 um 10:30 in der Konzertkirche Neubrandenburg statt.