Archive of posts tagged WESPE

Karlsruhe: TelePartY @ WESPE / Tabea Wink

18. September 2015
16:00

JuMu_LogoMit WESPE setzt „Jugend musiziert“ neue Initiativen und Schwerpunkte. Mehr als im Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ geht es darum, das instrumentale Können in den Dienst der Musik zu stellen und sich noch nicht aufgeführten, weniger bekannten oder besonders schwierig zu interpretierenden Werken zu widmen.

„Jugend musiziert“ will die besten jungen Interpreten zur Auseinandersetzung mit Unbekanntem und zum Wagnis des Neuen ermuntern. Produktive Neugierde und Kreativität sollen gefördert werden. Dabei spielt neben dem Wettbewerbs- auch der Begegnungscharakter eine wichtige Rolle: Hier treffen sich unter dem gemeinsamen Nenner eines bestimmten Sonderpreises unterschiedliche Besetzungen und alle Altersgruppen. Weiterlesen »

Zwei Preise für Sophia Schambeck bei Wettbewerben in Deutschland | 2.10.2014

logo_cvaSophia Schambeck (1993), Blockflöte, hat zwei Preise beim Wespe 2014 Wettbewerb in Deutschland gewonnen. Für ihre Interpretation der Commentari III von Dorothee Hahne gewann sie einen Preis in der Kategorie „Beste Interpretation eines Stückes von einer weiblichen Komponisten, ein Sonderpreis vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend verliehen. Für die Ausführung der AtPHOlantis für Blockflöte und Elektronik gewann sie einen Preis in der Kategorie „Beste Interpretation eines Originalkomposition“, ein Sonderpreis der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutz GVL ausgezeichnet.
Sophia Schambeck studiert bei Erik Bosgraaf im ersten Jahr des Bachelorstudiengang.

Quelle: Pressemitteilung Conservatorium Amsterdam

Neubrandenburg: Jugend Musiziert – Sonderwettbewerb Wespe 2014

27. September 2014
09:40
28. September 2014
10:30

WESPE – „Wochenenden der Sonderpreise“, findet seit 2008 im Anschluss an den Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ statt, ein exklusives Angebot ausschließlich für Bundespreisträgerinnen und –preisträger „Jugend musiziert“.

Mehr als im Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ geht es bei WESPE darum, das instrumentale Können in den Dienst der Musik zu stellen und sich noch nicht aufgeführten, weniger bekannten oder besonders schwierig zu interpretierenden Werken des 20. und 21. Jahrhunderts zu widmen. Bei WESPE ist der mündige Künstler gefragt!

Jugend Musiziert„Jugend musiziert“ will die besten jungen Interpreten zur Auseinandersetzung mit Unbekanntem und zum Wagnis des Neuen ermuntern. Produktive Neugierde und Kreativität sollen gefördert werden. Dabei spielt neben dem Wettbewerbs- auch der Begegnungscharakter eine wichtige Rolle: Hier treffen sich unter dem gemeinsamen Nenner eines bestimmten Sonderpreises unterschiedliche Besetzungen und alle Altersgruppen

Im diesjährigen Wettbewerb wird Sophia Schambeck mit „commentari III“ teilnehmen.

Ort:

Regionale Schule Mitte „Fritz Reuter“
Katharinenstrasse 1
10733 Neubrandenburg

Update: Sophia Schambeck wurde mit einem Sonderpreis in der Kategorie „beste Interpretation des Werks einer Komponistin“ ausgezeichnet. Das Preisträgerkonzert fand am 28.0.2014 um 10:30 in der Konzertkirche Neubrandenburg statt.

Schwerin: commentari III via „WESPE“

7. September 2012
19:00bis19:40

Der Jugend-Wettbewerb „WESPE“ wird vom Deutschen Musikrat nur für die besten Preisträger des Bundes-Wettbewerb „Jugend Musiziert“ ausgeschrieben und in den nächsten 3 Jahren in Norddeutschland ausgetragen. Ich freue mich sehr, daß dieses Jahr in Schwerin „commentari III“ in der Kategorie „Beste Interpretation des Werks einer Komponistin“ interpretiert von Tabea Wink teilnimmt. In den Jahren zuvor konnten bereits Tabea Debus und Tabea Seibert in der selben Kategorie für Ihre Interpretationen von „commentari III“ ausgezeichnet werden. Wer live dabei sein möchte, hat am Freitag, den 7.9. um 19:00 Uhr dazu Gelegenheit.

Veranstaltungsort: Gymnasium Fridericianum, Goethestraße 74, 19053 Schwerin

Größere Kartenansicht