Archive of posts tagged Dunkelzelt

Kulturspiegel: Ttukunak – Txalaparta

30. Juni 2011
22:00bis23:00

Sorry, this entry is only available in German.

Wiederholung der Sendung vom 31. März 2011 mit dem faszinierendem Eröffnungskonzert des baskischen Txalaparta Duo Ttukunak beim Moers Festival 2008. Wer das Duo hierzulande live erleben möchte, hat dazu am 1. Juli 2011 im Schloß Ahaus die beste Gelegenheit, wenn der Kunstverein ArtHAUS die Zwillingsschwestern Sara und Maika Gomez zu einem Konzert in der Veranstaltungsreihe “IMMER ICH” präsentiert.
Im zweiten Teil der Sendung ist die Aufführung von “Dunkelzelt”  – eine rotierende Klangkomposition für 8 Musiker und Live-Elektronik von Dorothée Hahne, ebenfalls mit dem Duo Ttukunak und weiteren sehr spannenden Akteuren zu hören. Eine neue Quintettversion von “Dunkelzelt” wird am 2. Juli 2011 vom Ensemble XENON in Berlin aufgeführt, das ausserdem auch eine Duoversion des Hahnschen “dance macabre” sowie Kompositionen von John Cage und Markus Wettstein präsentiert. Continue reading »

Berlin: Ensemble Xenon

2. Juli 2011
20:00bis21:00

Sorry, this entry is only available in German.

DUNKELZELT – Konzert des Ensemble Xenon

Das Organische, das Objekthafte und das Zufällige – um diese Themen kreist das dritte Konzert des ensemble xenon im Studio Niculescu. Organisch ist das Instrumentarium in Markus Wettsteins bärenklau: das Stück wird ausschließlich auf Pflanzen gespielt. Organisch ist die Struktur von Dorothée Hahnes Dunkelzelt: ein Computerprogramm beeinflusst das musikalische Geschehen so, wie eine genetischer Code die Anordnung von Zellen. Womit die Ausführenden auf der Bühne das System füttern, ist von der Komponistin nicht vorbestimmt. Hier ist der Zufall im Spiel. Noch bevor John Cage systematisch mit dem Zufall zu arbeiten begann, behandelte er in den Sonatas and Interludes die Klänge wie Objekte, komplexe Gebilde, die unverändert immer wieder auftauchen.

Programm:

Dorothée Hahne:  “dance macabre” für Sopransaxophon, Viola & Live-Elektronik
John Cage: drei Sonatas
Markus Wettstein: “bärenklau” für Pflanzen und sechs Ausführende
John Cage: drei Stücke aus Songbooks
Dorothée Hahne: Dunkelzelt für Ensemble und Elektronik

Ensemble Xenon: Continue reading »

Moers: moers festival “Konzerte im Dunkeln”

10. Mai 2008
16:00bis16:30
18:00bis18:30
20:00bis20:30
11. Mai 2008
16:00bis16:30
18:00bis18:30
20:00bis20:30
12. Mai 2008
16:00bis16:30
18:00bis18:30

Dunkle Klangerlebnisse | 12.03.2008 Rheinische Post