Archive of posts tagged dance macabre

Singapur (SGP): Quartet New Generation – High Voltage

17. Juni 2008
20:00bis21:30
18. Juni 2008
20:00bis21:30

QNG – Quartet New Generation recorder collective

Susanne Fröhlich – Hannah Pape – Andrea Guttmann –  Heide Schwarz

High Voltage

Dorothée Hahne – Dance macabre (2007)* (b. 1966)

Samuel Scheidt – Fantasia super lo son ferito lasso (1587-1654)

Paul Moravec – Mortal Flesh (2008)* (b. 1957)

Gordon Beeferman – Passages (2006)* (b. 1976)

J.S. Bach – Fuga a tre soggetti (1685-1750) (from The Art of the Fugue, BWV.1080)

Intermission

Michiel Mensingh 2007 – – A Space Odyssey (2007)* (b. 1975)

Petros Ovsepyan – Arak (2008)* (b. 1966)

Anton Bruckner – Vexilla regis (1892) (1824-1896)

Chiel Meijering – Sitting Ducks (1991) (b. 1954)

*written for QNG

Weiterlesen »

Los Angeles (USA): Quartett New Generation

15. März 2008
16:00bis17:30

Quartet New Generation

Programm:
u.a. Dorothée Hahne: „Dance macabre“ für 4 Blockflöten & Live-Elektronik (UA-USA)

Diverse and Diagonal

Complementing the concrete surfaces and sharp-edges of a building designed in the early 1900s and reinvented a century later as “the world’s most sprawling horizontal laboratory,” a concert of music old and new by an ensemble of “young players – all virtuosos” (New York Times). Performing on upwards of 20 different recorders of many shapes and sizes, from several inches to six feet tall, this prize-winning quartet transports the listener into a new sonic world often resembling “an aviary full of exotic birds” (Sulzbach Rosenberg). With its mesmerizing stage presence, the ensemble moves between Renaissance cool and a techno girl-band. “The sound was irresistible” (Wall Street Journal).

Ort:
Southern California Institute of Architecture
Santa Fe Freight Depot
Los Angeles USA

Kontakt: http://dacamera.org/concert_info.php?products_id=49
Kosten: 35 – 41 $

Karlsruhe: „dance macabre“ Jugend Musiziert LW BaWü

9. März 2008
18:15bis18:45

Landeswettbewerb Jugend Musiziert Baden-Würtenberg 2008 Karlsruhe:

Dominik Werle – Blockflöte (1. Preis)

Programm:

Dorothée Hahne – „dance macabre
Hannes Raffaseder – „Nachtstücke 2 und 3“
Toek Numan – „Click & Pitch“
Annette Ziegenmeyer – „The delayed flute: Who`s bar three“

Ort:
Musikschule Intakt
Hennebergstr. 2
Karlsruhe Deutschland 76131

Kontakt:
http://jumu.lmr-bw.de/jumu/

MDR Musiksommer: ensemble newsic – Spinnereimaschinen

30. August 2007
20:00bis22:00

Spinnerei – Maschinen

Konzert für digitalisierte Spinnerei – Maschinenklänge, Sopran, Blockflöte & Live-Elektronik

ensemble newsic:

Johanna Krumin – Sopran
Dorothee Oberlinger – Blockflöten
Dorothée Hahne – Elektronik, Didgeridoo, Klangregie, Komposition
Texte von Christine Lavant und Katharina Berger Weiterlesen »

Eggenfelden: Maria Hofmann – Blocklöte

5. Mai 2007
20:15bis21:15

Konzertprogramm:

u.a. mit „dance macabre“ für Blockflöte & Live-Elektronik von Dorothée Hahne

Ort:
St. Nikolaus
Stadtpfarrkirche
im Dachboden der Kirche
Eggenfelden D

Solothurn (CH): ERTA Tagung Abendkonzert

24. März 2007
19:30bis20:30

Abendkonzert mit den Preisträgerinnen des ERTA-Wettbewerbes vom November 2006 in Feldkirch

u.a. mit „dance macabre“ für Blockflöte & Live-Elektronik von Dorothée Hahne
(Maria Hofmann, 1. Preisträgerin 2006)

anläßlich der ERTA-Schweiz Generalversammlung und Tagung 2007

Bozen (I): „Lange Nacht der Blockflöte“ – Maria Hofmann

1. März 2007
19:00bis20:00

Maria Hofmann – Blockflöte
(1. Preisträgerin ERTA Wettbewerb 2006)

u.a. mit „dance macabre“ von Dorothée Hahne
für Blockflöte & Live-Elektronik

Ort:
Institut für Musikerziehung Musikschule Bruneck
Paul von Sternbach-Straße 3
Ragenhaus
Bruneck Italien 39031

Kontakt:
Institut für Musikerziehung
+39 (0)474/411298
Ime.Msbruneck@ime.schule.suedtirol.it

Feldkirchen (A): ERTA Int. Wettbewerb Finale – UA dance macabre

4. November 2006

Der Internationale Wettbewerb für Blockflöte Solo in Feldkirch, vom 29. Oktober bis 4. November 2006, wird – in Zusammenarbeit mit dem Vorarlberger Landeskonservatorium – veranstaltet vom österreichischen Zweig der European Recorder Teachers Association = ERTA – Verband von Blockflöten-Lehrern Österreichs.

Der Wettbewerb wendet sich an junge Musiker, die eine Karriere als konzertierende Blockflötenspieler verfolgen oder anstreben. Der Abschluss eines Konzertfachstudiums oder eine diesem Abschluss gleichwertige Reife wird vorausgesetzt.

Zum Internationalen Wettbewerb für Blockflöte Solo in Feldkirch (Oktober/November 2006) haben sich 51 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 10 Nationen angemeldet.

Doppelte 1. Preisträgerin: (Wettbewerb-Jury & Publikumpreis) des Wettbewerbs 2006: Maria Hofmann (Mozarteum Salzburg)

Für ihr Programm „Vanitas“ entstand die Komposition „dance macabre“ für Blockflöte & Live-Elektronik“ von Dorothée Hahne.

Finale Programm:

Dorothée Hahne (*1966): dance macabre (2006)
Jacob van Eyck (ca. 1590-1657): Pavaen Lachrymae
Thomas Preston (ca. 1559): Upon La Mi Re
Jacob van Eyck (ca. 1590-1657): Boffons
Rolf Riehm (*1937): Weeds in Ophelia’s Hair (1991)

Ort:
Vorarlberger Landeskonservatorium
Reichenfeldgasse 9
A – Feldkirch A 6800

Kontakt:
ERTA Österreich
0043 (0)1 5871098
office[@]erta.at