Archive of posts tagged ESA

Stille Nacht – heilige Nacht

Stille Nacht – Heilige Nacht – und wer den Blick dahinter wagt, wird von der Schönheit der Schöpfung überwältigt. Für die Feiertage und ein wirklich gutes neues Jahr wünsche ich viel Weitblick

Overview – Mercatorprojektionen

17. Oktober 2013
19:00

Musik nach den Proportionen der ersten Weltkarte (1569) von Gerhard Mercator (1512 – 1594) für Orchester & Videoprojektionen [2012/13]

Die Erde von Apollo 17 aus gesehen! ©NASA

Die Erde von Apollo 17 aus gesehen! ©NASA

Uraufführung

17. Oktober 2013 19 Uhr

The Pulse of the Planet

51° 26´ N, 6° 45´ O

Duisburger Philharmoniker

Leitung: Seokwon Hong

Mit Ansichten der Erde von ISS Missionen der Astronauten

Thomas Reiter  ISS013 & ISS014
Frank De Winne  ISS020 & ISS021
Paolo Nespoli  ISS026 & ISS027
Andre Kuipers  ISS030 & ISS031
Chris Hadfield ISS035 & ISS036
Luca Parmitano ISS036 & ISS037 Rückkehr zur Erde 11/ 2013
Weiterlesen »

Fotografierende Künstler im Orbit und ein Extradank an Chris Hadfield

Blick aus dem Orbit auf die Erde mit Atmosphäre, fotografiert von ISS Expedition 13 mit Thomas Reiter © NASA

Blick aus dem Orbit auf die Erde mit Atmosphäre, fotografiert von ISS Expedition 13 mit Thomas Reiter © NASA

500 Jahre nach Gerhard Mercators Geburt ist die Menschheit in der Lage in den Weltraum bzw. Orbit zu fliegen und sich eigenen Auges ein Bild vom Überblick zu machen.

Der Fokus für die Overview-Videoprojektionen, die zur Komposition der Mercatorprojektionen zu sehen sind, richtet sich auf Formen und Strukturen, deren Entstehung teils in Millionen von Jahren, teils durch die Menschheit in Jahrzehnten / Jahrhunderten und teils nur für einen Augenblick durch Wind und Wolken verursacht wurden. Alle Bilder sind aus dem Orbit festgehaltene menschliche „Augenblicke“, die die Erde wie ein vielfältiges abstrakt bis expressionistisches Kunstwerk zeigen.

Veröffentlicht von Chris Hadfield am 11. April 2013 mit dem Kommentar: Diese großen Barrier Riff Inseln machen, das ich ein zweites Auge zeichnen möchte". © Chris Hadfield / NASA

Veröffentlicht von Chris Hadfield am 11. April 2013 mit dem Kommentar: Diese großen Barrier Riff Inseln machen, das ich ein zweites Auge zeichnen möchte“. © Chris Hadfield / NASA

Auf Nachfrage bei der ESA/ESOC wurde ich auf das NASA-Bilderarchiv  „The Gateway to Astronaut Photography of Earth“ mit über 4,5 Millionen Fotos, die Astronauten von der Erde gemacht haben, aufmerksam. Hier konnte ich u.a. die Bilder von der ISS Expedition 13 des heutigen ESA-Präsidenten Thomas Reiter finden, der 1995 als erster Deutscher im Weltraum spazierte und sogar schon 2006 in der ISS Gitarre spielte. Weitere Bilder fand ich in den Socialmedia-Streams der Astonauten Frank De Winne, Paolo Nespoli und Andre Kuipers.

Im Mercatorjahr 2012 konnte mit Chris Hadfield ein Astronaut erstmalig seinen Blick auf die Welt über das Internet mit Millionen Menschen teilen. Unter seinen über 800 Fotos aus dem Orbit finden sich mit künstlerischem Gespür im Bild positionierte Ansichten der Erde mit faszinierenden Strukturen, Formen und Farben.

Sonnenuntergang, aufgenommen von ISS Expedition 20 mit Frank De Winne. ©NASA

Sonnenuntergang, aufgenommen von ISS Expedition 20 mit Frank De Winne. ©NASA

Die Bilder von Chris Hadfield haben deshalb den Löwenanteil in den Projektionen von Overview eingenommen und die Unterstützung von Chris und Evan Hadfield sind mir eine große Ehre und Freude, für die ich mich sehr herzlich bedanke.

Während der Uraufführung der Mercatorprojektionen sind auch Fotos des Astronauten Luca Parmitano zu sehen, der sich zeitgleich in der ISS befindet.

Die Duisburger Philharmoniker präsentieren unter der Leitung von Seokwon Hong am 17. Oktober 2013 um 19 Uhr The Pulse of the Planet: 51° 26´ N, 6° 45´ O und währenddessen wird die ISS die Erde fast einmal vollständig umkreist haben.