Archive of posts tagged dance macabre

Eggenfelden: danse macabre | Maria Dorner-Hofmann

5. April 2017
19:30

maria-dorner-hofmann-foto.1024x1024Vitale Virtuosität – ein spannend inszeniertes Solokonzert der Blockflötistin. Es geht um Tod und Leben, exzessive Lebensfreude und Innehalten.

Programm u.a.: “dance macabrefür Sopranblockflöte & Live-Elektronik (Auftragskomposition für Maria Dorner-Hofmann, 2006)

Maria Dorner-Hofmann, Blockflöte

Maria Dorner-Hofmann, Blockflötistin, studierte von 1997 bis 2006 an der Universität Mozarteum in Salzburg Konzertfach Blockflöte und Blockflötenpädagogik bei Irmgard Tutschek, Carin van Heerden und Dorothee Oberlinger sowie Klavierpädagogik bei Klaus Kaufmann (alle Diplome „mit Auszeichnung“). Weitere Impulse erhielt sie durch zahlreiche Meisterkurse, z. B. bei Han Tol und Matthias Weilenmann. Im November 2006 gewann sie beim  “Internationalen Wettbewerb für Blockflöte solo“ im österreichischen Feldkirch den ersten Preis und den Publikumspreis. Weiterlesen »

Wien: Diplom Florian Huber

22. Januar 2016
11:00

Programm für die 2. Diplomprüfung im Instrumentalstudium Blockflöte

von Florian Huber

Program

Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

Raum M0101, Anton-von-Webern-Platz 1, A 1030 Wien

22.1.2016 11:00

London (UK): Arranged by Block4

3. Dezember 2015
18:30bis19:30

handel-house-museum-logo.

Block4:

(Blockflöten)

Emily Bannister, Lucy Carr, Katie Cowling, Rosie Land

Das Blockflöten ensemble BLOCK4 präsentiert ein Programm mit Arrangements für Blockflöten vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Werke von Komponisten wie Händel und Caccini sind von dem Quartett neu erfunden und präsentieren die Vielseitigkeit der Blockflöten.

Programm:

Anonymus: Saltarello
Arvo Pärt (b. 1935): Pari Intervallo
George Friedrich Händel (1685-1759): Capriccio in F major, HWV 481
Kazimierz Serocki (1922-1981): (1922-1981): Arrangements
Tomás Luis de Victoria (1548-1611): O Magnum Mysterium
Dorothee Hahne (b.1966): Dance Macabre (Quartetversion) Weiterlesen »

Bremen: Debutkonzert Duo Antlia

9. Juli 2015
19:30

Duo Antlia - BArbara Heindlmeier & Julia Fritz

Debut Konzert Duo Antlia

Julia Fritz & Barbara Heindlmeier

„Unearthly“

Musik aus Mittelalter und Moderne für Blockföten und Elektronik

Eintritt 4,50€/ 3€ (Studenten der HfK freier Eintritt) Weiterlesen »

Hallein (A): TRIO INVENTO “Elektrisiert”

13. Juni 2015
18:00

Christine Sedlmeier, Christina Leimgruber, Eva Heitzinger Blockflöten

Konzertprogramm:Trio InVento

Dorothée Hahne (*1966) dance macabre
Vincenzo Ruffo (ca. 1508-1587) La Gamba in basso e soprano
Kazimierz Serocki (1922-1981) Arrangements
Cipriano de Rore (1516-1565) Tutto’ l dì piango – Lasso, che pur
Marco Uccellini (ca. 1603-1680) Aria sopra la Bergamasca
Wojtek Blecharz (*1981) Airlines
Guillaume Dufay (ca. 1397-1474) Vergene bella, che di sol vestita
Johannes Ciconia (ca. 1370-1412) Una Panthera
Nick Roth (*1982) A Way A Lone A Last
Marios Joannou Elia (*1978) Staubzucker
Weiterlesen »

Freising: TRIO INVENTO “Elektrisiert”

18. April 2015
19:30

Christine Sedlmeier, Christina Leimgruber, Eva Heitzinger Blockflöten

Konzertprogramm:32d2b02223

Dorothée Hahne (*1966) dance macabre
Vincenzo Ruffo (ca. 1508-1587) La Gamba in basso e soprano
Kazimierz Serocki (1922-1981) Arrangements
Cipriano de Rore (1516-1565) Tutto’ l dì piango – Lasso, che pur
Marco Uccellini (ca. 1603-1680) Aria sopra la Bergamasca
Wojtek Blecharz (*1981) Airlines
Guillaume Dufay (ca. 1397-1474) Vergene bella, che di sol vestita
Johannes Ciconia (ca. 1370-1412) Una Panthera
Nick Roth (*1982) A Way A Lone A Last
Marios Joannou Elia (*1978) Staubzucker

Einen reizvollen Mix aus elektrisierend-pulsierenden Klängen der Neuen und ruhig-fließenden Stücken der Alten Musik erwartet die Zuhörer, wenn Christine Sedlmeier, Christina Leimgruber und Eva Heitzinger zu ihren Instrumenten greifen. Weiterlesen »

BLOCK4

Recorder Quartett aus London

Emily Bannister , Lucy Carr, Katie Cowling , Ria Smith

Uraufführung in Großbritannien “dance macabre” 2014

Website BLOCK4

Augsburg: real time slow motion – Duo Recordronik – Blockflöten & Elektronik

20. März 2015
20:00

recordronicElisabeth Haselberger und Petra Wurz (Blockflöten und Elektronik)
EMERGE und Gerald Fiebig (Elektronik)

Konzertprogramm:

Klaus Hollinetz „Islands and Streams“ (2006)
Periklis Liakakis „Dist(ohr)tion“ (2010)
Christoph Cech „Domina Domina“ (2008)
Dorothée Hahne „dance macabre“ (2006)
Agostino Di Scipio „4 variazioni sul ritmo del vento (1995)
Fabrizio de Rossi Re „Salse per Gru, Anatre, Pernici, Tortore, Colombacci, Colombi e diversi Ucelli“ (1993)
EMERGE Neues Werk (2015, UA)
Gerald Fiebig Neues Werk (2015, UA)

Das DUO RECORDRONIK – Elisabeth Haselberger & Petra Wurz beschäftigt sich seit seiner Gründung im Jahr 2002 mit der Hybridwelt von Blockflöten und Elektronik. Die beiden Musikerinnen verschmelzen in ihrer gemeinsamen interpretatorischen Arbeit Erfahrungen aus der komponierten Neuen Musik, Improvisation, elektro-akustischen und elektronischen Musik.

In KOOPERATION mit der Veranstaltungsreihe echokammer Weiterlesen »

Graz (A): Bachelor Konzert Lisa Zink

1. Oktober 2014
17:00

kug_blau-schwarz_webrgb.

.

.

Im Rahmen Ihres Bachelor-Diplomkonzerts wird “dance macabre” für Blockflöte und Live-Elektronik von Lisa Zink an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz aufgeführt.

Ort:

Universität für Musik und darstellende Kunst Graz

Sankt Leonhard, 8010 Graz, Österreich