Archive of posts tagged Braunschweig

1. Livemitschnitt „TelePartY“ – Tabea Wink – Blockflöte

Beim Preisträgerkonzert des Jugend Musiziert Wettbewerb 2015 in Braunschweig, das am 21. Februar 2015 in der Dornse im Museum Altstadtrathaus stattfand, gab es die Gelegenheit die erste öffentliche Premiere der Auftragskomposition „TelePartY„, die für Tabea Wink im Rahmen des Förderprojekts des Deutschen Musikrat „Impulse – Junge Interpreten/Neue Musik“ entstand, aufzunehmen.

Der Konzertraum im Braunschweiger Museum ist mit seiner speziellen Form nicht ideal zur Aufnahme quadrophonisch live-elektronischer Kompositionen und es rumpelten auch heftige Windboen an Mauern und Fenstern, aber dieses schöne Dokument, das erahnen läßt, welch mehr als begabten Nachwuchs die Blockflötenszene mit Tabea Wink hat, möchte geteilt und mitgeteilt werden.

Tonaufnahme : Zoom H4n Stereo

Braunschweig: TeleParty Preisträgerkonzert Jugend Musiziert

21. Februar 2015
16:00

Jugend MusiziertAm 23. Januar 2015 wurde beim Regionalwettbewerb Jugend Musiziert in Braunschweig die Komposition „TeleParty“ für Altblockflöte & Live-Elektronik uraufgeführt, die im Auftrag des Projektes des Deutschen Musikrats „Impulse – Junge Interpreten/Neue Musik!“ für die Flötistin Tabea Wink komponiert wurde.  Tabea Wink, die mit Höchtpunktzahl mit einem ersten Preis ausgezeichnet wurde, wird die Auftragskomposition beim Preisträgerkonzert am Samstag, den 21. Februar 2015 um 16:00 Uhr in der Dornse des Braunschweiger Altstadtrathauses aufführen.

Ort: Dornse des Altstadtrathauses, Altstadtmarkt 7, 38100 Braunschweig

Braunschweig: UA Impulse – Junge Interpreten/Neue Musik – TelePartY

23. Januar 2015
16:40

Uraufführung Dorothée Hahne: „Teleparty“ für Altblockflöte & Live-Elektronik

Blockflöte: Tabea Wink

Auftragswerk des Deutschen Musikrats für Tabea Wink im Rahmen des Projekts „Impulse – Junge Interpreten/Neue Musik!“

dmr-zmMit dem Förderprojekt „Impulse – Junge Interpreten/Neue Musik!“ setzt der Deutsche Musikrat neue Initiativen und Schwerpunkte. Junge exzellente MusikerInnen, die vor der Teilnahme an einem Wettbewerb des Deutschen Musikrats stehen, kooperieren mit zeitgenössischen KomponistInnen, geben Werke in Auftrag, erarbeiten diese mit Unterstützung der KomponistInnen und bringen sie anschließend im Rahmen eines der Wettbewerbe des Deutschen Musikrats und in nachfolgenden Konzerten zur Aufführung.

Ort: Jugend Musiziert, An der Katharinenkirche 4, 38100 Braunschweig

Braunschweig: Le plaisir des dames

8. März 2009
11:00bis12:00

Am Sonntag, den 8. März 2009 konzertiert das Ensemble für Alte und Neue Musik „Le plaisir des dames“ in der Dornse des Altstadtrathauses. Beginn ist 11.00 Uhr, der Eintritt ist frei. Moderne Kompositionen (Dorothee Hahne, Agnes Dorwarth) für Blockflöten, Verstärker und Tonband stehen neben Kompositionen aus dem 18. Jahrhundert (Antonio Vivaldi, Johann Christian Schickhardt) für Oboe, Blockflöten, Fagott, Violoncello und Cembalo bzw. Orgel. Unter der Leitung von Annette Berryman spielen die mehrfachen Preisträgerinnen und Preisträger des Bundeswettbewerbs „Jugend musiziert“ ihr neues Programm.

Ort:
Dornse des Altstadtrathauses
Altstadtmarkt
Braunschweig D 38100

Kontakt:
Städtische Musikschule Braunschweig
(0531) 470-4960
musikschule[ät]braunschweig.de
http://musikschule.braunschweig.de