Duisburg: Traumzeit Festival – Trio aXolot – Grenzklänge

2. Juli 2011
23:00

Das Blockflöten Ensemble Trio aXolot aus Amsterdam mit Werken von Dorothée Hahne, Hildegard von Bingen, Aliona Yurtsevich, Thorsten Töpp

Ausführende: Trio aXolot: José Bode | Yoshiko Klein | Anna Stegmann [Blockflöten] | Dorothée Hahne [Live-Elektronik]

Programm:

Dorothée Hahne (*1966): “Interferences of inner voices” für 3 Instrumente & Live-Elektronik
Hildegard von Bingen (1098-1179): Bearbeitungen Trio aXolot
Anonymus (spätes 13. Jahrhundert): Beata Viscera / Ave Mundi Rosa
Aliona Yurtsevich (*1970): TREE-study VII für Blockflötentrio und 6 Kanal Elektronik
Thorsten Töpp (*1966): Offshore! (UA) für Blockflötentrio & Live-Elektronik

Weiterlesen…

Berlin: Ensemble Xenon

2. Juli 2011
20:00bis21:00

DUNKELZELT – Konzert des Ensemble Xenon

Das Organische, das Objekthafte und das Zufällige – um diese Themen kreist das dritte Konzert des ensemble xenon im Studio Niculescu. Organisch ist das Instrumentarium in Markus Wettsteins bärenklau: das Stück wird ausschließlich auf Pflanzen gespielt. Organisch ist die Struktur von Dorothée Hahnes Dunkelzelt: ein Computerprogramm beeinflusst das musikalische Geschehen so, wie eine genetischer Code die Anordnung von Zellen. Womit die Ausführenden auf der Bühne das System füttern, ist von der Komponistin nicht vorbestimmt. Hier ist der Zufall im Spiel. Noch bevor John Cage systematisch mit dem Zufall zu arbeiten begann, behandelte er in den Sonatas and Interludes die Klänge wie Objekte, komplexe Gebilde, die unverändert immer wieder auftauchen.

Programm:

Dorothée Hahne:  “dance macabre” für Sopransaxophon, Viola & Live-Elektronik
John Cage: drei Sonatas
Markus Wettstein: “bärenklau” für Pflanzen und sechs Ausführende
John Cage: drei Stücke aus Songbooks
Dorothée Hahne: Dunkelzelt für Ensemble und Elektronik

Ensemble Xenon: Weiterlesen…

Kulturfrühstück im Schloß Ahaus

29. Mai 2011
11:00bis14:00

Geschmackvolles zum Frühstück

Wer einmal mehr Kultur als nur den betreffenden Teil der Tageszeitung zum Frühstück genießen möchte, kann am Sonntag, den 29. Mai 2011 ganz auf seine Kosten kommen. Der Kunstverein ArtHAUS e.V. lädt alle Kunst- und Kulturinteressierten ins Ahauser Schloss zu einem sonntäglichen Kulturfrühstück ein, bei dem es mehr gibt als bloße Gaumenfreuden. Weiterlesen…

Chorin: Tanz! – Common Contrasts

24. Juli 2011
16:00bis17:00

“Tanz! – Vom Mittelalter bis zum Morgengrauen…”

Musik v. M. Praetorius, B. Bartok, D. Schostakowitsch, D. Milhaud, A. Piazzolla, D. Hahne (Tanz für Terpsichore), H. Frauendorf u.a.

Kathrin Sommer – Saxophone
Heiner Frauendorf – Akkordeon

Kapellenkonzert im Kloster Chorin, 16230 Chorin

Eintritt 10 /erm. 8 EUR Weiterlesen…

Zürich: ERPS Bienale – Trio aXolot- Grenzklänge

3. September 2011
16:00bis16:45

.

.

.

Das Blockflöten Ensemble Trio aXolot aus Amsterdam mit Werken von Dorothée Hahne, Aliona Yurtsevich, Thorsten Töpp, UA von Pèter Köszeghy.

Ausführende:

Trio aXolot: Yoshiko Klein | Miako Klein | Anna Stegmann [Blockflöten]

Dorothée Hahne [Live-Elektronik]

European Recorder Players Society – ERPS

Ort: Züricher Hochschule der Künste

Weiterlesen…

Brandenburg: Tanz! – Common Contrasts

27. Mai 2011
19:00bis20:00

“Tanz! – Vom Mittelalter bis zum Morgengrauen…”

In diesem Programm wendet sich das Akkordeon-Saxophon-Duo Common Contrasts dem Thema Tanz zu. Experimentierfreudig setzt sich das Ensemble über die Grenzen von Zeitaltern und Traditionen hinweg und lässt in ganz eigenen Interpretationen Tänze von der Renaissance bis zur heutigen Zeit erklingen. Den Zuhörer hält es dabei kaum auf seinem Platz: Denn was anderes ist ein Tanz als eine unwiderstehliche Einladung zur Bewegung – gleichgültig, ob er aus dem 16. oder dem 21. Jahrhundert stammt? Weiterlesen…

Essen: Folkwang – Tanzabend Lt. Henrietta Horn

21. Juli 2011
19:30bis20:30

“Folkwang fördert den Nachwuchs”

Tanzabend des Gymnasiums Essen-Werden
Leitung & Choreographie: Henrietta Horn

Musik u.a. von Dorothée Hahne: “ff.42.3

Vorverkauf: Sekretariat Gymnasium Essen-Werden
Fax-Reservierung unter: 0201_860 578 33

Ort:
Folkwang Universität der Künste
Neue Aula – SANAA-Gebäude
Gelsenkirchener Str. 209
45309 Essen

Bremen: Konzertexamen Julia Fritz

10. Februar 2011
20:30bis21:30

Julia Fritz – Blockflöte (Alte Musik) – Klasse Prof. Han Tol

.

Konzertprogramm:

Hildegard von Bingen: O ecclesia

Dorothée Hahne: commentari III

sowie Werke von Johannes Fritsch und aus der Renaissance

Ort: Hochschule der Künste – Galerie, Dechanatstraße, 28217 Bremen

Der Eintritt ist frei!

Brandenburg: „Grundlos vergnügt. Wir haben keine andre Zeit als diese“ – Shiva-Duo

12. März 2011
17:00bis18:00

Konzert des Shiva-Duos

Programm:

Dorothée Hahne (geb. 1966): dance macabre (in memoriam Ingrid Kreutz) für 2 Sopransaxophone und Live-Elektronik

Joseph Bodin de Boismortier (1691-1755): Sonate I

Giuseppe Ruggiero (geb. 1909): Trois Pièces (pour deux Saxophones)

Astor Piazzolla (1921-1992): Escualo

Jan Pieterszoon Sweelinck (1562-1621): Fantazia [à 2]

u.a.

Weiterlesen…