Aktuell

Zürich: ERPS Bienale – Trio aXolot- Grenzklänge

3. September 2011
16:00bis16:45

.

.

.

Das Blockflöten Ensemble Trio aXolot aus Amsterdam mit Werken von Dorothée Hahne, Aliona Yurtsevich, Thorsten Töpp, UA von Pèter Köszeghy.

Ausführende:

Trio aXolot: Yoshiko Klein | Miako Klein | Anna Stegmann [Blockflöten]

Dorothée Hahne [Live-Elektronik]

European Recorder Players Society – ERPS

Ort: Züricher Hochschule der Künste

Weiterlesen »

Kulturspiegel: Michael Bauer – Kurz die Lyrik

26. Mai 2011
19:00bis20:00
22:00bis23:00

“Alle Brüder werden Menschen” twitterte @kurzdieLyrik in der Timeline von Dorothée Hahne und weckte damit das Interesse der Komponistin sich mit dem twitternden und bloggenden Lyriker auszutauschen.  So entstand im März 2011 nach einem ersten Telefonat spontan ein Gedicht zur Komposition “Milch & Honig” (Siehe H-Blog). Michael Bauer, dessen Blog vom Deutschen Literaturarchiv Marbach archiviert wird, bloggt seine Gedichte nicht nur schriftlich, sondern auch mittels der Applikation audioboo als per Klick hörbare mp3-Lesungen.  Der Kulturspiegel stellt eine Auswahl seiner Kurzlyrik  zusammen mit vom Autor ausgewählter Musik vor. Weiterlesen »

KulturSpiegel: StopStories – unterwegs (German Audio Book)

28. April 2011
19:00bis20:00
22:00bis23:00
28. Juli 2011
19:00bis20:00
22:00bis23:00

Erzählungen und Musik über das Reisen im Münsterland

StopStories – unterwegs sind Erzählungen und ein elektronisches Musikstück, die sich auf unterschiedliche Arten mit der Umgebung des Münsterlandes befassen. 2002 waren die StopStories für mehrere Monate in den Eurobussen der Verkehrsbetriebe Münster zu hören. Die Hörbuch CD entstand als erste Veröffentlichung von newsic zusammen mit der im Münsterland gelegenen Stiftung Künstlerdorf Schöppingen, in der die Autoren der StopStories 2001 als Stipendiaten gastierten, und der Stiftung Kunst und Kultur Münsterland.

Martin Heckmanns schaut während der Busfahrt in den Himmel und läßt seine Gedanken abschweifen, während Matthias Göritz seine eigene Art in kunstreicher Porträtform gefunden hat. Die Roten Lichter von Jan Groh erzählen von einer wahren Geschichte im Grenzland 1945. Die digitalisierten Nachtigallstimmen von Dorothée Hahne werden zu melancholischen Gesängen und Malgorzata Saramonowicz erzählt ein Märchen der anderen Art. Weiterlesen »

Essen: Folkwang – Tanzabend Lt. Henrietta Horn

21. Juli 2011
19:30bis20:30

“Folkwang fördert den Nachwuchs”

Tanzabend des Gymnasiums Essen-Werden
Leitung & Choreographie: Henrietta Horn

Musik u.a. von Dorothée Hahne: “ff.42.3

Vorverkauf: Sekretariat Gymnasium Essen-Werden
Fax-Reservierung unter: 0201_860 578 33

Ort:
Folkwang Universität der Künste
Neue Aula – SANAA-Gebäude
Gelsenkirchener Str. 209
45309 Essen

Sagenhaft

26. November 2010bis20. Dezember 2010

Eine Klanginstallation zur Hartz IV Krippe am Atelier Maf Räderscheidt in Bad Münstereifel

Die Hartz IV Krippe

Als ich vor einigen Tagen auf der Internetseite der Künstlerin Maf Räderscheidt über Ihre Hartz IV Krippe als Beitrag zum Bad Münstereifeler Krippenrundgang las, ging mir durch den Sinn: was werden die Leute wohl dazu sagen, wenn Sie vor dem Schaufenster stehen und statt Ochs und Esel Hund und Katzen, und Maria und Joseph als  verarmte Künstler mit dem Keller voller unverkaufter Bilder und Löchern im Dach sehen? Maf gefiel meine spontane Idee eine Klanginstallation vor Ihrem Schaufenster aufzubauen, die genau das für die Betrachter erfahrbar werden lassen soll. Mit einem versteckten Mikrofon aussen vor dem Fenster wird jedes gesprochene Wort aufgenommen und dank einem kleinem Max/MSP-Skript, das innen im Atelier auf einem Computer läuft, über einen aussen versteckten Lautsprecher nach 3,33 Sekunden wieder abgespielt.

Was auch immer die Betrachter sagen – Die Worte vergehen, aber die Energie bleibt.

Weiterlesen »

Der Himmel zu unseren Füßen

Der Sternenhimmel (in der Konstellation vor ca. 5000 Jahren) über dem Boden von Westfalen

Wenn vor ca. 5000 Jahren an den heiligen Kultplätzen in Westfalen nachts große Feuer geleuchtet haben, dann hat es vom Himmel aus betrachtet so ausgesehen, wie auf der Karte hier.  Das Bild zeigt eine (mit googlemaps erstellte) Karte, in der ich die 17 Sternbilder karthografiert habe, die Wolfgang Thiele († 2006) den bis 1300 gebauten Kirchen des alten kölnischen Westfalens zuordnen konnte. Sie ergeben das Abbild des nördlichen Sternenhimmels in einer Konstellation vor ca. 5000 Jahren. Weiterlesen »

Interferences of inner voices

3 Instrumente & Live-Elektronik [2010]

Kompositionsauftrag für das Amsterdamer Blockflöten-Ensemble Trio aXolot

Die Komposition  ist so konzipiert, daß sie in freier Besetzung vorzugsweise von Blas- und/oder Streichinstrumenten interpretiert werden kann. Die Uraufführung ist auf Wunsch der Musikerinnen des Trio aXoloT für 3 Sopranino Blockflöten arrangiert.

Die Live-Elektronik besteht aus einer in Max/MSP programmierten Schaltung, die in quadrophonischer Verstärkung die Klänge der live gespielten Instrumente zusammen mit 6 Delays, einem Harmonizer und 10 Samplern in Raum und Zeit interagieren und zirkulieren läßt.

Der Kompositionauftrag “Interferences of inner voices” ist gefördert von der Kunststiftung NRW. Weiterlesen »

Kulturspiegel: Theophanu – ein akustisches Denkmal

24. September 2009
19:00bis20:00
22:00bis23:00
30. September 2010
19:00bis20:00
22:00bis23:00
29. September 2011
19:00bis20:00
22:00bis23:00

KULTURSPIEGEL ist die monatliche Sendereihe mit der Komponistin Dorothée Hahne im Kulturstream von Internetradio.de.

Die Sendung widmet die Komponistin Ihrem Konzert über die Kaiserin Theophanu, das im Jahr 2000 vom ensemble newsic am Grab der Kaiserin in Köln uraufgeführt wurde.

Die vertonten Texte aus mittelalterlichen Codici und Analen eröffnen einen zeitnahmen und authentischen Blick in das Werken und Wirken der Kaiserin, die als byzantinische Prinzessin den Deutschen Kaiserthron bestieg. Als eine der mächtigsten Erscheinungen des Mittelalters verewigte sie sich in männlicher Form und byzantinischer Tradition als “Theophanu, von Gottes Gnade erhabener Kaiser”. Die Spuren ihres sozialen und kulturellen Einflußes führen bis in die Gegenwart. Das Konzert für Mezzosopran, Blockflöten, Traversflöten und Live-Elektronik zeichnet das Leben der Kaiserin in vielschichtigen Klanglandschaften nach.

ensemble newsic (2000)
Maria Jonas – Sopran
Dorothee Oberlinger
Norbert Rodenkirchen – Traversflöten
Dorothée Hahne – Live-Elektronik