Dortmund: ROTLICHT – Horn/Hahne

10. Juli 2014
21:00bis22:00
11. Juli 2014
21:00bis22:00

Die Stadtkirche St. Reinoldi bittet wieder zum Tanz: 2014 bilden Tanzperformance, experimentelle Musik und die besondere Architektur des Kirchenraums einen einzigartigen Dreiklang. Die Tänzerin Henrietta Horn reagiert mit ihrem Körper auf die  Klänge der Musikerin Dorothée Hahne – und umgekehrt. Es entsteht ein wechselseitiger Dialog: miteinander, mit dem Raum und vielleicht auch Ihnen und Ihrer Wahrnehmung auf den sakralen Raum. Wir möchten Sie herzlich einladen zu diesem außergewöhnlichen multimedialen Erlebnis und, wenn Sie mögen, zum regen Austausch im Anschluss.

ROTLICHT – Achtung, Aufnahme!

Henrietta Horn (Tanz) und Dorothée Hahne (Musik), Reinhard Hubert (Licht, Video)
Donnerstag, 10.7. und Freitag, 11.7.2014, 21 Uhr (Dauer: ca. 60 Minuten)
Stadtkirche St. Reinoldi, Ostenhellweg 2, 44135 Dortmund
Eintritt: 15 € | erm. 10 €
Vorverkauf: reinoldiforum an der Stadtkirche, DORTMUNDticket, alle eventim Vorverkaufsstellen
Informationen: www.sanktreinoldi.de

„ROTLICHT bedeutet: ‚Achtung, Aufnahme!’ Wenn auf der Videoleinwand „on air“ erscheint, wird der Raumklang live aufgenommen und weiterverarbeitet. Es geht um Zufall, etwas zwischen Ordnung und Chaos. Und um den Dialog, den Kerngedanken von Kunst.“
Henrietta Horn

In sechs Szenen und einem Intermezzo in drei Teilen zeigen Henrietta Horn und Dorothée Hahne eindrucksvoll, wie Bewegung und Klang ineinandergreifen können. Da ereignet sich eine Improvisation: ein Gespräch zwischen Körper und Alphorn. Eine Komposition aus den Schrittfolgen der Tänzerin. Ein musikalisches Solo: Hörstück aus Türgeräuschen. Ein Solo für die Tänzerin: minimale Bewegungen am Boden, zufällige Geräusche elektronisch verstärkt. Ein „Kanon“ für Körper und Kamera wie für Stimme und Mikrofon, aufgezeichnet und zeitversetzt eingespielt. Und eine computergesteuerte Kollage aus Klangkörpern und Dynamik, die ein Raumbild erzeugt. Henrietta Horn, langjährige künstlerische Leiterin des Folkwang Tanzstudios, arbeitet als freiberufliche Choreografin, Tänzerin und Pädagogin. Dorothée Hahne ist Komponistin und Musikerin; sie kreiert instrumentale und elektronische Kompositionen für Film-, Hörspiel- und Lyrikprojekte. Ihre erste Koproduktion ROTLICHT ist eine Auseinandersetzung der beiden Performerinnen mit ihren künstlerischen Ausdrucksformen.

Produktionsförderung: Kunststiftung NRW; Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Westfalen; Sparkasse Essen; Kulturbüro der Stadt Essen; G.D Baedeker Stiftung Veranstalter: Ev. Stadtkirche St. Reinoldi, Kulturbüro Stadt Dortmund

PressefeedbackRotlicht-Dortmund2014-F

Antworten

CAPTCHA-Bild
*