Nettersheim: commentari – Hahne/Stegmann

4. September 2011
18:00bis19:00

commentari – Brückenschlag über Jahrhunderte

Konzert für Blockflöten, Didgeridoo & Live-Elektronik

Anna Stegmann – Blockflöten
Dorothée Hahne – Didgeridoo, Elektronik

commentari (lat.: Betrachtungen anstellen, etwas überdenken) überschreibt das erfolgreiche Konzertprojekt der Komponistin Dorothée Hahne, das 1999 von der mittelalterlichen Sequenz „O ecclesia“ inspiriert wurde. Die Jungfrauen-Legenden der Ursula in der Vertonung von Hildegard von Bingen wird in 5 Teilen kommentiert. Dorothée Hahne & Anna Stegmann spannen mithilfe mittelalterlicher und moderner Blockflöten, archaischen Didgeridooklängen und einer computerunterstützten Live-Elektronik einen musikalischen Bogen über Jahrhunderte. Nach zahlreichen Aufführungen und mehreren CD – Veröffentlichungen wird das Konzert mit seinen rotierenden Raumklängen am 4. September 2011 in Nettersheim erstmalig auch in der Besetzung mit Anna Stegmann zu hören sein.

Programm:

Speciosa | Elektronik – Digitalisierte Glockenklänge
O ecclesia | Tenorblockflöte & Didgeridoo
commentari I | Altblockflöte & Live-Elektronik
commentari II | Subbaß Blockflöte & Live-Elektronik
commentari III | Sopranblockflöte & Live-Elektronik
commentari IV | Mittelalterflöte & Didgeridoo

Anna Stegmann
In Münster geboren studierte Anna Stegmann an der dortigen Musikhochschule, sowie in Kassel. Sie lebt und arbeitet in Amsterdam, wo sie 2011 ihr Studium beendet hat. Die in zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben ausgezeichnete Flötistin, die seit 2009 Stipendiatin der “Gesellschaft für Westfälische Kulturarbeit” ist, wurde 2011 in den Niederlanden mit dem Linkreis für Ihre Interpretation Neuer Musik für Blockflöte solo ausgezeichnet. In verschiedenen Ensembles konzertiert sie weltweit, CD-Veröffentlichungen und Live-Mittschnitte von Konzerten wurden beim Deutschlandradio, „Radio4“ in den Niederlanden, Concertzender Amsterdam u.a. ausgestrahlt.

Dorothée Hahne
(geb. 1966 in Bonn) begann 1987 während ihres klassischen Trompetenstudiums an den Musikhochschulen in Köln & Düsseldorf zu komponieren. Ausgezeichnet mit zahlreichen Stipendien und Preisen entstanden mehrere Konzertprojekte, Hörspiele, Filmmusik, Performances, Klanginstallationen und Auftragskompositionen. 2002 gründete sie als StartArt NRW Preisträgerin newsic – Edition und Produktionsschmiede für Neue Musik & Hörbücher. Ihre live-elektronischen Kompositionen werden europaweit und darüber hinaus in Konzerthäusern, Festivals, Wettbewerben und Examina aufgeführt.

Hörproben (mp3) und weitere Informationen zum Konzert gibt es im Internet unter www.commentari.de

Der Eintritt zum Konzert ist frei, Spenden sind willkommen.

Ort: Kloster Nettersheim – Klosterstrasse, 53947 Nettersheim

Ein Kommentar

  1. claire daniel sagt:

    Hello,
    I am contacting you to ask some questions on one of your composition.
    I discover two of your Commentari , commentari I and commentari II on the CD of Dorothee Oberlinger “Peripheries” and I had a true blow of heart for the Commentari I,the sound wealth allowed by the electronique, the density of instrumentals colors, the research born in sequences of the XII.s.
    I teach the recorder in a province of France and I shall like makinf share this blow of heart by interpreting your part in a medieval chapel.
    I shall wish to know if it is possible to have a copy of the manuscript as well as the information on the processes of repeat broadcast electronique used.
    In the hope that you can follow up my request.
    Sincerlly, Claire Daniel

Antworten

CAPTCHA-Bild
*