Spinnerei – Maschinen (3)

Sopran, Blockflöte, Didgeridoo & Live-Elektronik

Den Halbmond überm Herzen

Den Halbmond überm Herzen
und ein paar Sternenkerzen
in rechter und in linker Hand,
doch ohne Vorsicht und Verstand,
so geht die Nacht und sucht den Tag,
der gestern noch im Himbeerschlag
gespielt hat mit den Schlangen.
Ich bin ihr nachgegangen,
so weit wie Menschfüße gehn,
jetzt müßen meine Augen sehn,
wie sie am falschen Hügel kniet
und vor sich hinweint, statt das Lied –
das Schlangenlied – zu singen.
In meinen Ohren klingen
die drei vier Töne wohl noch nach,
und auch in den Weiden und am Bach,
sie aber kann nicht hören.
Sie ist vor Sehnsucht taub und blind
– ich weiss wie solche Stunden sind! –
jetzt darf sie niemand stören.
Bald ist sie gänzlich außer sich
und teilt sich selbst in Du und Ich
und liegt sich selbst am Herzen.
Der Halbmond taucht im Walde ein-;
wenn sie erwacht ist sie allein
und vor Entsetzen stumm und blind.
Ich weiss, wie solche Nächte sind.

Text: Christine Lavant [“Spindel im Mond” – 1959 Otto Müller Verlag Salzburg]
ensemble newsic
Johanna Krumin – Sopran
D.O. – Blockflöte
Dorothée Hahne – Elektronik

Aufführungen:

  • 30. August 2007 MDR Musiksommer: ensemble newsic – Spinnereimaschinen
  • Antworten

    CAPTCHA-Bild
    *