Altenberge: Klangkonzert “Musische Experimente”

5. Mai 2017
19:00

Konzert-Dorothee Hahne Weiterlesen…

Altenberge: Echolot[e]

30. April 2017bis14. Mai 2017

Echolote-Plakat-web-1

Während der Ausstellung wird eine Klanginstallation aus Klängen des Eiskellers, Didgeridoo und Schneckenhorn zu hören sein. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Metelen: Blaue Friedenslammherde

17. April 2017
17:00

Jeder ist wichtig – alle sind gleich(wertig).

Blauschaf Friedensherde

Die Blauschafherde ist ein global-soziales Kunstprojekt der KünstlerIn Bertamaria Reetz, um ein Zeichen der gegenseitigen Toleranz und des Friedens zu setzten. Die werkgetreuen autorisierten Vervielfältigungen werden in Zusammenarbeit mit der gemeinnützigen Werkstatt für Menschen mit Behinderungen der Sozialbetriebe Köln gGmbH in Köln endveredelt. Diese Zusammenarbeit hat bedeutenden Anteil an der Friedens-Botschaft.

Die Initiatorin des Kloster Metelen Ingrid Hagen hat nun eine Friedensherde mit Blauschaf-Lämmern ins münsterländische Metelen geholt. Dafür hat sie 150 Paten gewinnen können, die ihre Blauschäfchen vom 22. März bis Ostermontag (17. April 2017) auf der Wiese des St.-Sophien-Haus weiden lassen. Wer in dieser Zeit an der Vechte entlangflaniert, kann die ultramarinblaue Friedensherde als Kunstwerk auf sich wirken lassen.

Ab sofort werden sie jeden Morgen um 10 Uhr auf die Weide gelassen und abends um 19 Uhr wieder zusammengeholt. Wer beim Herdenauftrieb mithelfen möchte, darf sich rechtzeitig vor dem Eingang des St.Sophienhauses einfinden. 

Ostermontag werden die Lämmchen mit einem Musikprogramm, das ich mit einer Klang-Performance für Alphorn & Live-Elektronik eröffnen werde, an ihre Paten und Patinen übergeben. Weiterlesen…

Eggenfelden: danse macabre | Maria Dorner-Hofmann

5. April 2017
19:30

maria-dorner-hofmann-foto.1024x1024Vitale Virtuosität – ein spannend inszeniertes Solokonzert der Blockflötistin. Es geht um Tod und Leben, exzessive Lebensfreude und Innehalten.

Programm u.a.: “dance macabrefür Sopranblockflöte & Live-Elektronik (Auftragskomposition für Maria Dorner-Hofmann, 2006)

Maria Dorner-Hofmann, Blockflöte

Maria Dorner-Hofmann, Blockflötistin, studierte von 1997 bis 2006 an der Universität Mozarteum in Salzburg Konzertfach Blockflöte und Blockflötenpädagogik bei Irmgard Tutschek, Carin van Heerden und Dorothee Oberlinger sowie Klavierpädagogik bei Klaus Kaufmann (alle Diplome „mit Auszeichnung“). Weitere Impulse erhielt sie durch zahlreiche Meisterkurse, z. B. bei Han Tol und Matthias Weilenmann. Im November 2006 gewann sie beim  “Internationalen Wettbewerb für Blockflöte solo“ im österreichischen Feldkirch den ersten Preis und den Publikumspreis. Weiterlesen…

Neuss: Mehr Musik machen – Workshop

11. Februar 2017
14:00bis17:00

14753964_10210947009610835_4754503878946423113_oWorkshop: Mehr Musik machen!
mit Mirjam von Jarzebowski und Dorothée Hahne

Für Kulturmanager, Konzertveranstalter, Dozenten an Musikschulen, Musiker, Leiter von musikalischen Ensembles und alle Interessierten. Weiterlesen…

Salzburg (A): dance macabre – Maria Dorner-Hoffmann

1. Februar 2017
19:30

Vitale Virtuosität – ein spannend inszeniertes Solokonzert der Blockflötistin. Es geht um Tod und Leben, exzessive Lebensfreude und Innehalten.

Programm u.a.: “dance macabre” für Sopranblockflöte & Live-Elektronik (Auftrasgkomposition für Maria Dorner-Hofmann, 2006)

Maria Dorner-Hofmann, Blockflöte

Weiterlesen…

Köln: Matinee – Altern. Ehrenbürgerschaft Irene Franken

8. Januar 2017
11:00

AEhrenbuergerschaftKoelnMatinee

“Die Hälfte des Himmels”

Verleihung der vierten Alternativen Kölner Ehrenbürgerschaft an Irene Franken, Historikerin
.
Moderation: Jürgen Becker
Impuls: Franz Meurer
Laudatio: Dr. Kerstin Wolff
Credits von Carmen Thomas, Dr. Witich Rossmann, Volker Beck, Dr. Muriel Gonzales-Athenas, Dr. Karola Fings
Erste Gratulatin: Henriette Reker
.
Musik:
Kompositionen von Dorothée Hahne:
O Ecclesia” Sequenz über die hl. Ursula von Hildegard von Bingen für Tenorblockflöte & Didgeridoo
es kommt, was geht…” für Alphorn & Live-Elektronik
Speciosa” – Elektronische Musik aus Klängen der Kölner Domglocken
Lucia Mense, Blockflöte
Dorothée Hahne, Didgeridoo, Alphorn, Live-Elektronik
.
Capriccios & Improvisationen von
Achim Fink & Bernd Winterschladen (Posaune, Saxophon, Tuba u.a.)
.
Ort: Gürzenich Köln, Kleiner Saal, Martinstr. 29 50667 Köln
Sonntag 8. Januar 2017 11:00 Uhr

Köln: Abend der Barmherzigkeit

23. September 2016
21:00

Domwallfahrt 2016Zur diesjährigen Domwallfahrt (22.-25. September 2016) findet am 23. September um 21 Uhr der Abend der Barmherzigkeit statt.

Der Kölner Dom wird optisch als auch akustisch auf besondere Weise zu Gebet und Kontemplation einladen: Auf eine Leinwand werden Bilder des Weltraumteleskop Hubble projiziert, die einen Eindruck der Unendlichkeit und Ewigkeit der Schöpfung sichtbar werden lassen.

Dazu wird ein neues Auftragswerk von Dorothée Hahne zu hören sein. Die Komponistin verwendet originale Klänge und Rhythmen aus dem Weltraum, die von Pulsaren (u.a. aufgenommen vom Keplerteleskop und Radioteleskop Effelsberg) und weiteren Himmelserscheinungen abgestrahlt werden.

Der Abend lädt ein, Bilder und Klänge aus dem All auf sich wirken zu lassen und Vollkommenheit und Unendlichkeit der wunderbaren Schöpfung auch in sich selber zu entdecken.

Das vollständige Programm und weitere Informationen finden Sie hier:

Kölner DomWallfahrt 2016 – Leitwort: “Reich beschenkt”

Münster: Christine Westenberger – Fragmente (Vernissage)

18. September 2016
15:00

westenberger-fragmente

Einleitung: Jonas Dessouky MA,
Musik: Dorothee Hahne, Komponistin für elektronische Musik

Galerie SO66, Soester Str. 66, 48155 Münster

Öffnungszeiten:

18.09.2016 – 31.10.2016, Sa + So 15:00-18:00 Uhr